KONZERT  ZUM  VOLKSTRAUERTAG

Sonntag, 13. November 2022, 17.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem

Wie bei kaum einem anderen Werk der Musikgeschichte ranken sich um die Entstehungsumstände von W. A. Mozarts Requiem hartnäckige Legenden, die freilich längst widerlegt sind. Der Mythos vom Schwanengesang des frühverstorbenen Komponisten sowie der geheimnisumwitterte Kompositionsauftrag durch einen mysteriösen Boten des Grafen Walsegg von Stuppach haben über Jahrhunderte hinweg die Rezeption dieses Werks mitbestimmt.

Das Konzert am Volkstrauertag in St. Sebald wird mit J. S. Bachs Kantatenfragment „O Jesu Christ, meins Lebens Licht“ BWV 118 eingeleitet.
Ebenso erklingt Mozarts „Maurerische Trauermusik“ KV 477 – eine tief berührende musikalische Auseinandersetzung mit dem Tod, den Mozart in einem Brief an seinen Vater als den „wahren und besten Freund“ bezeichnet hat.

Sofia Kusanowa, Sopran
Susanne Kelling, Alt
NN, Tenor
Markus Simon, Bass

Sebalder Kantorei
Nürnberger Bach-Orchester

Leitung: Bernhard Buttmann

 

Eintritt: Preisgruppe A: 40 Euro, 32 Euro, 27 Euro, 22 Euro, 17 Euro, 12 Euro. Ermäßigung 50% bei reservix und an den bekannten Vorverkaufsstellen: i-Punkt im eckstein, Burgstr. 1-3, Tel.: 0911 / 214 21 40
Hinweis: Das Ticket gilt auch als VGN-Fahrkarte 4 Stdn. vor der Veranstaltung bis Betriebsschluss (gesamter Verbundraum, im Schienenpersonenverkehr 2. Kl. zuschlagfreie Züge).

Alle Konzerte finden unter Berücksichtigung unserer Hygieneschutzvorschriften statt. Bitte halten Sie sich über unseren Veranstaltungskalender für notwendige aktuelle Änderungen auch kurzfristig auf dem Laufenden.