SEBALDER BACH-ZYKLUS

DAS  GESAMTE  ORGELWERK

Bernhard Buttmann, Orgel

Jeweils Samstag, 18.30 Uhr am 25.09., 09.10., 23.10.

Unser auf die Jahre 2020 bis 2022 angelegter Zyklus mit der Gesamtaufführung des Orgelwerks von Johann Sebastian Bach musste bereits nach dem dritten Konzert unterbrochen werden. Nun freuen wir uns auf eine Fortsetzung im September.

In diesem Jahr sind jeweils am Samstagabend um 18.30 Uhr in 14-tägigem Abstand 3 Konzerte geplant. Wie auch im Vorjahr wird dabei jedem Konzert bereits ab 18.00 Uhr ein Einführungsvortrag von Bernhard Buttmann vorangestellt.

Der Grundkonzeption dieser Konzertreihe folgend soll jedes Konzert seine eigene Dramaturgie entfalten, für sich allein bestehen können und die faszinierende Formenvielfalt Bachscher Orgelkunst kontrastreich präsentieren.

Karten zu 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) bei reservix
Hinweis: Das Ticket gilt auch als VGN-Fahrkarte 4 Stdn. vor der Veranstaltung bis Betriebsschluss (gesamter Verbundraum, im Schienenpersonenverkehr 2. Kl. zuschlagfreie Züge).

Alle Konzerte finden unter Berücksichtigung unserer Hygieneschutzvorschriften statt. Bitte halten Sie sich über unseren Veranstaltungskalender für notwendige aktuelle Änderungen auch kurzfristig auf dem Laufenden.


Bachkirche in Arnstadt (Wikimedia)

4. Konzert: Samstag, 25. September 2021, 18.30 Uhr

Ganz auf Kontrast angelegt ist dieses Konzert, in dem vor allem selten zu hörende Werke – meist aus Bachs frühen Schaffensjahren stammend – erklingen.

Im Wechsel von choralgebundenen und freien Werken zeigt sich Bachs Entwicklungsgang zu einer eigenen musikalischen Handschrift, die sich mehr und mehr von den verehrten Vorbildern Buxtehude und Pachelbel löst.

18.00 Uhr Einführungsvortrag


5. Konzert: Samstag, 09. Oktober 2021, 18.30 Uhr

Ein „Wörterbuch der Tonsprache Bachs“ hat Albert Schweitzer Bachs „Orgelbüchlein“ genannt. Es steht im Mittelpunkt dieses und des nächsten Konzerts.

Erstmals gestaltet Bach eine als Vorspiel für die gottesdienstliche Praxis bestimmte Choralbearbeitung aus einem einzigen musikalischen, den Text des jeweiligen Liedes ausdeutenden Motiv. Gleichzeitig bezweckt er mit dieser einzigartigen Sammlung, die sich am Ablauf des Kirchenjahrs orientiert, ein Lehrwerk, um junge Musiker im Orgelspiel ebenso wie im Kompositionshandwerk heranzubilden.

Freie Orgelwerke aus verschiedenen Schaffensperioden gliedern diesen musikalischen Gang durch das Kirchenjahr.

18.00 Uhr Einführungsvortrag


6. Konzert: Samstag, 23. Oktober 2021, 18.30 Uhr

18.00 Uhr Einführungsvortrag