TAUFE

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind zur Taufe tragen oder sich selbst taufen lassen wollen.
Die Taufe zeigt Gottes „Ja“ zum Täufling, sie zeigt Gottes Liebe zu jedem Menschenkind.

Tolle Anregungen zu dem Fest des Lebens und Glaubens und Antworten auf Fragen, die sich bei Taufvorbereitungen stellen, finden Sie hier.

Durch die Taufe wird der Täufling in die christliche Kirche aufgenommen. Alle Konfessionen akzeptieren die Taufe. Sie ist ebenso wie das Abendmahl in der evangelischen Kirche ein Sakrament.

Meistens werden bei uns kleine Kinder getauft. Das ist aber kein Muss. Es gibt auch die Möglichkeit, Kinder im heranwachsenden Alter zu taufen, damit sie den Schritt bewusst erleben. Wer als Kind nicht getauft wurde, kann sich jederzeit als Erwachsene/r taufen lassen, wenn er oder sie sich der christlichen Gemeinschaft anschließen möchte.

Die Taufen in St. Sebald finden in der Regel am alten Taufbecken im Westchor der Kirche statt, aus dem schon Albrecht Dürer aus der Taufe gehoben wurde. Zur Vorbereitung der Taufe wird ein Gespräch mit dem betreffenden Pfarrer oder der Pfarrerin vereinbart. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit dem Pfarramt auf, bevor Sie Ihre Taufe planen.

Wir feiern Taufgottesdienst in der Regel sonntags um 11.30 Uhr. Aufgrund der derzeit nicht absehbaren Pandemie-Situation sind keine Termine festgelegt. Bitte sprechen Sie uns einfach an. Wir finden gemeinsam Termine und beraten Sie gerne!
Sie können uns erreichen:
E-Mail: innenstadtpfarramt.nuernberg@elkb.de
oder Sie rufen an: 0911-214 25 00

Informationen zur Taufe in St. Sebald Nürnberg erhalten Sie in diesem Faltblatt.

Weitere Informationen zur Vorbereitung für die Auswahl eines Taufspruchs, der Ihr Kind begleiten soll, finden Sie auf dieser Internetseite  www.taufspruch.de

Schon Albrecht Dürer wurde aus diesem Becken aus der Taufe gehoben!