Sebalder Pfarrhof & Café Maulbeere

 

Herzlich willkommen im Sebalder Pfarrhof

Nach drei Jahren denkmalgerechter Instandsetzung ist der Sebalder Pfarrhof wieder geöffnet und lädt ein zum Entdecken, Verweilen und Genießen

Der Sebalder Pfarrhof ist eines der ältesten und stadtbildprägenden Baudenkmäler Nürnbergs. Das alte Steinchörlein an seiner Fassade gilt als geheimes Wahrzeichen der Stadt Nürnberg. Etwa zeitgleich mit der Sebalduskirche entstand im 13. Jahrhundert ein turmartiger Bau. Dieses Turmhaus wurde bereits im frühen 14. Jh. für die Unterbringung einer großen Zahl von Menschen und Tieren zu einer vierflügeligen Hofanlage erweitert.

Der Pfarrhof ist werktags in der Regel von 8 bis 18 Uhr geöffnet und lädt mit seinem Innenhof ein zum Entdecken, Verweilen und Genießen.

Mehr über die Baugeschichte und einzelne Details im öffentlich zugänglichen Bereich des Pfarrhofes erfahren Sie hier.

Von den 6,8 Mio. € Gesamtsumme der Maßnahme muss die Kirchengemeinde 2,2 Mio. € aus eigenen Mitteln finanzieren und ist dankbar und angewiesen auf jede Unterstützung.

Spenden Sie direkt online hier!

Impressionen vom Pfarrhof

 
 
 
 
 
 

 

Die Maulbeere im Sebalder Pfarrhof

Geöffnet Dienstag bis Samstag, 9 bis 18 Uhr

Die Maulbeere im Sebalder Pfarrhof ist ein Café
mit Süßem & Sauren, Diesem & Jenem.

Die Räume und Säle können auch für Events, Tagungen und ganz besondere Anlässe im Leben gebucht werden.

Ansprechpartnerin:
Melanie Stummhöfer
melanie.stummhoefer@elkb.de
tel. 214-2505

Impressionen vom Café und den neu gestalteten Räumen